Hilft die Pille gegen Pickel?

hilft-pille-gegen-pickelHautunreinheiten sind furchtbar lästig – hilft die Pille wirklich gegen Pickel?

Sie treten nicht nur als Begleiterscheinung in der Pubertät auf, sondern auch danach leiden junge Frauen oft noch jahrelang unter Akne oder Pickeln im Gesicht und am Körper.

Neben der traditionellen Hautreinigung mit Produkten aus Drogerien oder Apotheken gibt es für Frauen noch die Möglichkeit, die Pille gegen Pickel einzunehmen.

Die “Valette”-, “Diane”- oder “Yasmin” sind hierbei besonders empfehlenswert. Diese können jeweils nach Absprache mit dem Frauenarzt als Therapie für die Haut verschrieben werden.

Die hormonell bedingte Bildung von Pickeln entsteht durch die Überproduktion des männlichen Hormons Androgyne. Sowohl im männlichen als auch im weiblichen Körper kann diese vorkommen und somit zu einer vermehrten Talgproduktion der Talgdrüsen führen.

Es wird zu viel Öl auf der Haut gebildet und die Schweißdrüsen werden aktiviert. Dies kann somit zu unreiner Haut führen.

Wie hilft die Pille gegen Pickel?

Die Pille gegen Pickel greift in den Hormonhaushalt ein und kann die Hormonwerte im Körper stabilisieren. Die Inhaltsstoffe Östrogen und Progestin können die Androgenbildung in den Eierstöcken blockieren und damit bewiesenermaßen das Entstehen von hormonellen Hautunreinheiten verhindern.

Pille gegen Pickel – gibt es Vorteile? 

Nach spätestens 6 Monaten regelmäßiger Einnahme der Pille kann ein deutlich verbessertes Hautbild festgestellt werden.

Zusätzlich bietet sie natürlich den Verhütungsschutz, indem sie dem Körper eine Schwangerschaft vortäuscht. Auch ein regelmäßiger Zyklus kann mit der Pille herbeigeführt werden. Weitere Vorteile sind reduzierte Regelschmerzen bei Einsetzen der Periode sowie eine weniger starke Blutung.

Pille gegen Pickel – gibt es Nachteile?

Nicht nur bei der Pille gegen Pickel, auch bei jeder anderen Pille, kann es zu Nebenwirkungen kommen.

Da sie jedoch viel niedriger dosiert ist als in früheren Jahren, treten diese nur noch sehr selten auf. Stimmungsschwankungen und Gewichtszunahme in Form von Wassereinlagerungen sind besonders bekannte Nebenwirkungen der Pille. Genaueres kann den jeweiligen Beipackzetteln entnommen werden.

Um Hautunreinheiten zu beseitigen, kann die Pille gegen Pickel hilfreich sein.

Notiz am Rande

Ein weiterer Artikel der von mir in Auftrag gegeben wurde. Das heißt, dass dieser Artikel “Hilft die Pille gegen Pickel?” von einem anderen Autor verfasst wurde. Der verfasste Artikel wurde von mir lediglich stellenweise ergänzt bzw. abgeändert.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Trackbacks / Pingbacks

  1. Öle die Pickel lindern oder sogar helfen - 23. Mai 2013

    [...] Hilft die Pille gegen Pickel? [...]

Hinterlassen Sie eine Antwort